HeuteWochenendekompl. Programm

Event

17. Januar: AN DEN RÄNDERN DER WELT

An den Rändern der uns bekannten Welt leben sie, die letzten indigenen Gemeinschaften - fernab der Zivilisation, und doch betroffen von ihren Folgen. Bevor auch diese letzten indigenen Lebensweisen dem stetigen Vordringen der Globalisierung weichen müssen, ist der Fotograf und Greenpeace-Aktivist Markus Mauthe zu ihnen gereist – mit dem Ziel, die Schönheit ihrer Kulturen für uns sichtbar zu machen. Die Reise führt vom Südsudan und Äthiopien zu den Seenomaden nach Malaysia und den Indios im brasilianischen Mato Grosso, die angefangen haben, sich gegen die Zerstörung ihres Lebensraums zu wehren.

Kameramann Simon Straetker, der Markus Mauthe auf seiner Reise begleitete, wird am Donnerstag, den 17. Januar, anwesend sein und über seine Arbeit berichten.

Links :

« zurück